Hundekrankenversicherung

Sparen Sie ab jetzt bei den Tierarztrechnungen!

Die Hundekrankenversicherung funktioniert in Österreich wie die Krankenversicherung für Menschen: Sie zahlen monatlich einen Beitrag und sollte Ihr vierbeiniger Freund krank werden oder sich bei einem Unfall verletzen, dann übernimmt die Krankenversicherung für Hunde die Kosten für die Tierarztbehandlung.

Hundekrankenversicherung

Die Hundeversicherung für den Krankheitsfall erhalten Sie zu einer günstigen Prämie – so günstig, dass Sie feststellen werden, dass Sie auf diesen Versicherungsschutz nicht verzichten möchten!

Angebots-Vergleich der Hundekrankenversicherung von einfachVersichert

Preis-Leistungs-Empfehlung

Helvetia PetCare

Helvetia PetCare Komfort Hundekrankenversicherung

  • 80 % Kostenübernahme
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
  • Impfungen, Zahnprophylaxe

Prämie
monatlich

€ 49,90

ab 2 Hunde
€ 44,91

Helvetia PetCare Komfort

jährlicher Versicherungsschutz
unbegrenzt

kein Limit je Versicherungsfall

Helvetia Krankenversicherung

Leistungen bei Krankheit, Unfall und Vorsorge

PetCare Komfort
Ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen
Diagnostik wie Röntgen, Labor, Ultraschall, EKG, CT, MRT
Medikamente (Arzneimittel)
Operationen, Nachbehandlungen
Kosten für Unterbringung/Verpflegung bei Operationen für max.15 Tage
Kostenersatz bei Physiotherapie nach OperationenEUR 400,-
Kastration RüdeEUR 150,-
Kastration HündinEUR 300,-
Impfungen, Wurmkuren, Floh- und Zeckenmittel, Zahnprophylaxe, GesundheitscheckEUR 100,-
Reiseservice, z. B. Infos über Einreise-, Quarantäne-, Impfbestimmungen im Ausland
Unterbringungskosten ab 2 bis 30 Tage bei Spitals- oder Rehaaufenthalt des Tierhalters EUR 10,- pro Tag
Vertragshinweise

Hundekrankenversicherung

PetCare Komfort
Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Selbstbehalt20 %
Auslandsschutz4 Monate
Wartezeit (entfällt bei Unfall)3 Monate
Prämienanpassung4 % pro Jahr
Kündigungsmöglichkeitjährlich
Versicherungs-Bedingungen mit dem verbindlichen und vollständigen InhaltBedingungen Helvetia
Produktinfo Helvetia HundekrankenversicherungInfoblatt Helvetia
Was nicht versichert ist

Die wichtigsten Ausschlüsse sind:
 
Krankheiten und Unfälle, Behandlung chronischer Erkrankungen oder angeborener Fehlentwicklungen, die vor Vertragsbeginn bereits vorhanden waren
Krankheiten, die angeboren oder erblich bedingt sind bzw. auf entwicklungsbedingten Anomalien beruhen
Krankheiten, die infolge einer unterlassenen vorgeschriebenen Impfung auftreten
Chirurgische Eingriffe, die der Herstellung des jeweiligen Rassestandards dienen und ästhetischen Charakter haben
nicht notwendige oder nicht zweckmäßige tierärztliche Behandlungen
Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden bei Heilmaßnahmen
Online Abschluss »
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Allianz Petplan

Allianz Petplan-4800 Hundekrankenversicherung

  • 80 % Kostenübernahme
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
  • Komplementäre Behandlungen

Prämie
monatlich

Alter Ihres Hundes
bis 1 Jahr: € 41,00
1 Jahr: € 43,05
2 Jahre: € 45,20
3 Jahre: € 47,46
4 Jahre: € 49,84
5 Jahre: € 52,33

Allianz Petplan-4800

jährlicher Versicherungsschutz
EUR 4.800,-

Limit je Versicherungsfall:
EUR 1.200,– pro Ereignis ohne Operation
EUR 2.400,– pro Ereignis mit Operation

Allianz Krankenversicherung

Leistungen bei Krankheit und Unfall

Petplan 4800
Ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen
Operationen und Nachbehandlung
Medizinisch notwendigen Diagnostik
Medikamente (Arzneimittel)
Komplementäre Behandlungen wie Akupunktur, Homöopathie, Laser-, Magnetfeld-, Neuraltherapie
Kastration aus therapeutischen Gründen
Vertragshinweise

Hundekrankenversicherung

Petplan 4800
Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Selbstbehalt20 %
Europaschutz mit Petplan Plus: Zusatzprämie € 2,42 monatlich3 bis 30 Tage
Wartezeit bei Krankheiten und Vergiftungen30 Tage
Wartezeit bei Krebs-, Autoimmunerkrankungen, Allergien, Kastrationen90 Tage
Prämienanpassunggemäß Verbraucherpreisindex
Kündigungsmöglichkeitjährlich
Versicherungs-Bedingungen mit dem verbindlichen und vollständigen Inhalt Bedingungen Allianz Petplan
Produktinfo Allianz HundekrankenversicherungInfoblatt Allianz
Was nicht versichert ist

Die wichtigsten Ausschlüsse sind:
 
Schäden durch Kriege, innere Unruhen und Terror
Schäden durch Kernenergie
Schäden, die bereits aufgrund eines anderen bestehenden Versicherungsverhältnisses ersetzt wurden
Schäden die aufgrund vorsätzlicher, grober Fahrlässigkeit (Leinenpflicht) herbeigeführt wurden
Krankheiten und Unfälle die schon vor Versicherungsbeginn vorhanden waren
Erblich oder genetisch bedingte Fehler
Kosten, wenn Ihre Ursachen vor Beginn des Vertrages gegeben waren
Kosten, die im Zusammenhang mit der Zucht stehen
Schäden, die aufgrund von Epidemien entstanden sind
Online Abschluss »
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Allianz Petplan

Allianz Petplan-3800 Hundekrankenversicherung

  • 80 % Kostenübernahme
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
  • Komplementäre Behandlungen

Prämie
monatlich

Alter Ihres Hundes
bis 1 Jahr: € 32,77
1 Jahr: € 34,41
2 Jahre: € 36,13
3 Jahre: € 37,94
4 Jahre: € 39,83
5 Jahre: € 41,82

Allianz Petplan-3800

jährlicher Versicherungsschutz
EUR 3.800,-

Limit je Versicherungsfall:
EUR 950,– pro Ereignis ohne Operation
EUR 1.900,– pro Ereignis mit Operation

Allianz Krankenversicherung

Leistungen bei Krankheit und Unfall

Petplan 3800
Ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen
Operationen und Nachbehandlung
Medizinisch notwendigen Diagnostik
Medikamente (Arzneimittel)
Komplementäre Behandlungen wie Akupunktur, Homöopathie, Laser-, Magnetfeld-, Neuraltherapie
Kastration aus therapeutischen Gründen
Vertragshinweise

Hundekrankenversicherung

Petplan 3800
Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Selbstbehalt20 %
Europaschutz mit Petplan Plus: Zusatzprämie € 2,42 monatlich3 bis 30 Tage
Wartezeit bei Krankheiten und Vergiftungen30 Tage
Wartezeit bei Krebs-, Autoimmunerkrankungen, Allergien, Kastrationen90 Tage
Prämienanpassunggemäß Verbraucherpreisindex
Kündigungsmöglichkeitjährlich
Versicherungs-Bedingungen mit dem verbindlichen und vollständigen Inhalt Bedingungen Allianz Petplan
Produktinfo Allianz HundekrankenversicherungInfoblatt Allianz
Was nicht versichert ist

Die wichtigsten Ausschlüsse sind:
 
Schäden durch Kriege, innere Unruhen und Terror
Schäden durch Kernenergie
Schäden, die bereits aufgrund eines anderen bestehenden Versicherungsverhältnisses ersetzt wurden
Schäden die aufgrund vorsätzlicher, grober Fahrlässigkeit (Leinenpflicht) herbeigeführt wurden
Krankheiten und Unfälle die schon vor Versicherungsbeginn vorhanden waren
Erblich oder genetisch bedingte Fehler
Kosten, wenn Ihre Ursachen vor Beginn des Vertrages gegeben waren
Kosten, die im Zusammenhang mit der Zucht stehen
Schäden, die aufgrund von Epidemien entstanden sind
Online Abschluss »
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Helvetia PetCare

Helvetia PetCare Basis Hundekrankenversicherung

  • 80 % Kostenübernahme
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Prämie
monatlich

€ 34,40

ab 2 Hunde
€ 30,96

Helvetia PetCare Basis

jährlicher Versicherungsschutz
EUR 2.500,-

kein Limit je Versicherungsfall

Helvetia Krankenversicherung

Leistungen bei Krankheit und Unfall

PetCare Basis
Ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen
Diagnostik wie Röntgen, Labor, Ultraschall, EKG, CT, MRT
Medikamente (Arzneimittel)
Operationen, Nachbehandlungen
Reiseservice, z. B. Infos über Einreise-, Quarantäne-, Impfbestimmungen im Ausland
Vertragshinweise

Hundekrankenversicherung

PetCare Basis
Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Selbstbehalt20 %
Auslandsschutz4 Monate
Wartezeit (entfällt bei Unfall)3 Monate
Prämienanpassung4 % pro Jahr
Kündigungsmöglichkeitjährlich
Versicherungs-Bedingungen mit dem verbindlichen und vollständigen InhaltBedingungen Helvetia
Produktinfo Helvetia HundekrankenversicherungInfoblatt Helvetia
Was nicht versichert ist

Die wichtigsten Ausschlüsse sind:
 
Krankheiten und Unfälle, Behandlung chronischer Erkrankungen oder angeborener Fehlentwicklungen, die vor Vertragsbeginn bereits vorhanden waren
Krankheiten, die angeboren oder erblich bedingt sind bzw. auf entwicklungsbedingten Anomalien beruhen
Krankheiten, die infolge einer unterlassenen vorgeschriebenen Impfung auftreten
Chirurgische Eingriffe, die der Herstellung des jeweiligen Rassestandards dienen und ästhetischen Charakter haben
nicht notwendige oder nicht zweckmäßige tierärztliche Behandlungen
Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden bei Heilmaßnahmen
Online Abschluss »
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Allianz Petplan

Allianz Petplan-2800 Hundekrankenversicherung

  • 80 % Kostenübernahme
  • Freie Tierarzt- und Klinikwahl
  • Komplementäre Behandlungen

Prämie
monatlich

Alter Ihres Hundes
bis 1 Jahr: € 24,52
1 Jahr: € 25,75
2 Jahre: € 27,03
3 Jahre: € 28,38
4 Jahre: € 29,80
5 Jahre: € 31,29

Allianz Petplan-2800

jährlicher Versicherungsschutz
EUR 2.800,-

Limit je Versicherungsfall:
EUR 700,– pro Ereignis ohne Operation
EUR 1.400,– pro Ereignis mit Operation

Allianz Krankenversicherung

Leistungen bei Krankheit und Unfall

Petplan 2800
Ambulante und stationäre Behandlung von Krankheiten und Unfallfolgen
Operationen und Nachbehandlung
Medizinisch notwendigen Diagnostik
Medikamente (Arzneimittel)
Komplementäre Behandlungen wie Akupunktur, Homöopathie, Laser-, Magnetfeld-, Neuraltherapie
Kastration aus therapeutischen Gründen
Vertragshinweise

Hundekrankenversicherung

Petplan 2800
Freie Tierarzt- und Klinikwahl
Selbstbehalt20 %
Europaschutz mit Petplan Plus: Zusatzprämie € 2,42 monatlich3 bis 30 Tage
Wartezeit bei Krankheiten und Vergiftungen30 Tage
Wartezeit bei Krebs-, Autoimmunerkrankungen, Allergien, Kastrationen90 Tage
Prämienanpassunggemäß Verbraucherpreisindex
Kündigungsmöglichkeitjährlich
Versicherungs-Bedingungen mit dem verbindlichen und vollständigen Inhalt Bedingungen Allianz Petplan
Produktinfo Allianz HundekrankenversicherungInfoblatt Allianz
Was nicht versichert ist

Die wichtigsten Ausschlüsse sind:
 
Schäden durch Kriege, innere Unruhen und Terror
Schäden durch Kernenergie
Schäden, die bereits aufgrund eines anderen bestehenden Versicherungsverhältnisses ersetzt wurden
Schäden die aufgrund vorsätzlicher, grober Fahrlässigkeit (Leinenpflicht) herbeigeführt wurden
Krankheiten und Unfälle die schon vor Versicherungsbeginn vorhanden waren
Erblich oder genetisch bedingte Fehler
Kosten, wenn Ihre Ursachen vor Beginn des Vertrages gegeben waren
Kosten, die im Zusammenhang mit der Zucht stehen
Schäden, die aufgrund von Epidemien entstanden sind
Online Abschluss »
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Pfoten hoch für die Hundekrankenversicherung

Bei der morgendlichen Runde um den Häuserblock, beim Spielen mit dem Nachbarsvierbeiner oder im Straßenverkehr – Ihr Hund ist täglich vielen Gefahren ausgesetzt. Unfälle passieren schnell oder Ihr Haustier wird krank. Die dann folgenden Tierarztrechnungen können rasch unerwartet hoch ausfallen, vor allem, wenn es nicht bei einem Tierarzttermin bleibt. Wenn Sie schon einmal mit einem kranken Hund beim Tierarzt waren, dann kennen Sie die Situation.

Hier hilft Ihnen die Hundeversicherung. Sie gibt Ihnen die Sicherheit, dass Ihr Hund die notwendige medizinische Versorgung bekommt, und das ganz unabhängig von Ihrer individuellen finanziellen Planung zu diesem Zeitpunkt.

Die Krankenversicherung leistet für Ihren Hund das, was Ihre Krankenversicherung für Sie leistet. Sie erstattet die Kosten für die tierärztliche Heilbehandlung und Medikation von Krankheiten und Unfallfolgen, für Operationen, deren Nachbehandlung sowie Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen und vieles mehr.

Mit der Krankenversicherung für Ihren Hund haben Sie die Tierarztkosten fest im Griff

Die meisten Hundehalter gehen regelmäßig zum Tierarzt, um ihren vierbeinigen Begleiter vor gefährlichen Krankheiten zu schützen und ihm ein langes und vor allem gesundes Leben zu ermöglichen. Die wichtigen Routinechecks, notwendige Impfungen, aber auch Unfälle und Akutfälle machen den Besuch beim Tierarzt zu einem Muss. Gut, wenn all die Kosten von der Hundekrankenversicherung übernommen werden.

Die Hundekrankenversicherung ist die richtige Wahl, wenn Sie eine Absicherung für medizinisch notwendige Tierarztbesuche wünschen und auf regelmäßige Vorsorgemaßnahmen Wert legen. Wählen Sie eine Versicherung für Ihren Hund, die eine hohen Leistungsgrenzen für die medizinischen Behandlungen Ihres Tierarztes bietet. Damit schaffen Sie die Basis, um Ihren Hund die beste Behandlungsmöglichkeit zu garantieren, und gehen auf Nummer sicher. Im Fall der Fälle können Sie sich voll und ganz um die Genesung Ihres Hundes kümmern, ohne Ihre Energie an finanzielle Sorgen verschwenden zu müssen.

Krankenversicherung-für-Hunde

Die häufigsten Fragen zur Hundeversicherung

Kann ich bei der Hundeversicherung frei wählen, zu welchem Tierarzt ich gehe?
Welchen Schutz hat mein Hund, wenn wir gemeinsam ins Ausland reisen?
Vorsorge ist der beste Schutz! Wie sehen das die Versicherer in Österreich?
Werden erblich bedingte, rassespezifische Krankheiten bezahlt?
Leistet die Hundekrankenversicherung auch, falls ich selbst im Spital bin?
Sind die Kosten für Sterilisation oder Kastration gedeckt?
Die Hundekrankenversicherung beinhaltet einen Selbstbehalt von 20 %. Wie ist das zu verstehen?
Wird die Prämie an die allgemeine Preisentwicklung angepasst?
Die Krankenversicherung für Hunde führt eine maximale Leistungsgrenze an. Wie ist diese zu verstehen?
Wie können bei der Hundeversicherung die Tierarztrechnungen eingereicht werden?
Kann ich bei der Hundeversicherung frei wählen, zu welchem Tierarzt ich gehe?

Sie können selbst entscheiden, von welchem Tierarzt Sie Ihren Vierbeiner behandeln lassen möchten. Sie können Ihren „Haustierarzt“ aufsuchen oder zu jedem anderen Tierarzt in Österreich gehen. Anschließend bezahlen Sie vor Ort die Rechnung und reichen diese bei Ihrem Versicherer ein. Falls Ihr Tierarzt damit einverstanden ist, kann auch eine Direktverrechnung zwischen Versicherung und Tierarzt erfolgen.

Eine Unterscheidung zwischen Privatarzt (Wahlarzt) und Kassenarzt wie bei Ihrer persönlichen Krankenkassen-Versicherung gibt es für bei der Hundeversicherung nicht. Es kann allerdings vorkommen, dass ein Versicherer einen speziellen Tierarzt ausschließen möchte, falls die weitere Zusammenarbeit nicht funktioniert. Darüber muss Sie dann der Versicherer gesondert informieren, bevor diese Regelung in Kraft tritt.

Welchen Schutz hat mein Hund, wenn wir gemeinsam ins Ausland reisen?

Während eines Aufenthalts außerhalb Österreichs besteht bis zum vertraglich festgelegten Zeitraum auch ohne besondere Vereinbarung Versicherungsschutz. Dieser Zeitraum kann bis zu zwölf Monate betragen. Einige Versicherer bieten weltweite Deckung an, andere nur für Europa. Versichert sind im Ausland stets jene Leistungen, die im Rahmen Ihrer Krankenversicherung für Hunde auch im Inland übernommen werden. Zusätzlich kann der medizinisch notwendige Rücktransport des Tieres nach Österreich während eines vorübergehenden Auslandsaufenthalts versichert werden.

Die in Rechnung gestellten Leistungen des Tierarztes müssen dem Umfang und der Art nach den in der österreichischen Praxis geübten Diagnostik- und Heilbehandlungsmethoden entsprechen.  Die Kostenerstattung orientiert sich im Regelfall am österreichischen Kostenniveau.

Für alle, die oft mit Ihrem tierischen Gefährten gemeinsam wegfahren ist die Reisestornoversicherung interessant, die die Kosten der Reise bis zum vereinbarten Betrag erstattet, falls diese wegen tierärztlich bescheinigter, krankheitsbedingter Reiseunfähigkeit Ihres Tieres nicht angetreten werden kann.

Vorsorge ist der beste Schutz! Wie sehen das die Versicherer in Österreich?

Selbstverständlich kommt der Gesundheitsvorsorge große Bedeutung zu. Vorsorgeuntersuchungen sind für Vierbeiner gleich wichtig wie für Zweibeiner. Daher gehen auch 78 % der Haustierbesitzer mit Ihrem Tier zum Tierarzt, um es impfen zu lassen bzw. zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge. Regelmäßige Gesundheits-Check-ups bei Hunden lassen schwere Erkrankungen frühzeitig erkennen und sollten jedenfalls von Ihrem Tierarzt durchgeführt werden.

Daher bieten die meisten Versicherer bei ihrer Krankenvollversicherung einen Kostenbeitrag für Impfungen, Wurmkuren sowie Floh- und Zeckenprophylaxe an. Auch eine jährlich gründliche Untersuchung inkl. Blutbild sowie Herz-/Kreislaufkontrolle kann unter Ihren Versicherungsschutz fallen.

Werden erblich bedingte, rassespezifische Krankheiten bezahlt?

Wenn Sie sich die Bedingungen der Versicherer durchlesen, stoßen Sie oft auf den Hinweis, dass erblich bedingte, rassespezifische Krankheiten besonders geregelt sind. Diese Krankheiten müssen nicht sofort nach der Geburt auftreten, sondern können auch erst Jahre später Auswirkungen haben. Die Behandlung von rassespezifischen Krankheiten geht sehr rasch ins Geld, daher sollte dieser Aspekt bei der Wahl der Krankenversicherung für Ihren Hund besondere Beachtung finden. Denn nicht jeder Versicherer schließt diese Krankheiten ein.

Überlegen Sie sich, ob eine Vorsorge für erblich bedingte Krankheiten für Ihren Vierbeiner wichtig ist. Sind diese Krankheiten versichert, dann haben jedenfalls die Versicherer, vor allem in nicht eindeutigen Fällen, nicht so schnell die Möglichkeit, die Bezahlung von Rechnungen abzulehnen.

Leistet die Hundekrankenversicherung auch, falls ich selbst im Spital bin?

Einige Versicherer bieten Ihnen an, dass sie die Kosten für die Betreuung Ihres vierbeinigen Begleiters übernehmen, falls Sie selbst ins Spital müssen oder eine medizinische Reha-Maßnahme antreten und sich nicht um Ihr Tier kümmern können.

Sind die Kosten für Sterilisation oder Kastration gedeckt?

Diese Aufwendungen werden meist nur im Ausnahmefall, bei medizinischer Indikation, oder wenn eine besondere Vereinbarung mit dem Versicherer besteht, gezahlt. Bei diesen Operationen handelt es sich weder um eine Krankheit noch um einen Unfall. Daher sind diese Kosten in der Hundekrankenversicherung meist ausgenommen.

Wir empfinden diese Vorgehensweise als gut nachvollziehbar, da Sie als verantwortungsvoller Tierbesitzer diese Kosten im Vorfeld bereits kennen. Sie sind vorhersehbar, daher finanziell planbar und meistens auch nicht extrem teuer.

Die Hundekrankenversicherung beinhaltet einen Selbstbehalt von 20 %. Wie ist das zu verstehen?

Viele Versicherer verrechnen einen Selbstbehalt von 20 % pro Tierarztrechnung. Das bedeutet, dass Sie jeweils vom Rechnungsbetrag 20 % selbst bezahlen und die Tierversicherung übernimmt für Sie die restlichen 80 %.

Wie berechnet sich der Selbstbehalt? Ein Beispiel:
Ihr Hund verletzt sich beim gemeinsamen Spiel mit einem anderen Hund. Das Kreuzband ist gerissen und er muss operiert werden. Die Operation kostet inklusive der Nachbehandlungen EUR 3.015,–. Die Krankenversicherung für Ihren Hund übernimmt die Kosten von EUR 2.420,– und Sie bezahlen den Selbstbehalt in der Höhe von 20 % – in diesem Fall von EUR 607,–.

Wird die Prämie an die allgemeine Preisentwicklung angepasst?

Ihre Prämie bleibt nicht über die Zeit konstant. Es können folgende Varianten unterschieden werden. Entweder erhöhen sich die Prämien jährlich über die gesamte Laufzeit um einen bestimmten, fixen Prozentsatz oder sie werden in den ersten Jahren an die entsprechende Altersklasse angepasst und bleiben, wenn Ihr Tier älter wird, konstant. Welche Variante im Endeffekt die günstigere ist, hängt davon ob, wie alt Ihr vierbeiniger Begleiter wird. Ein Punkt, den keiner im Vorfeld wirklich weiß, und daher ist auch keine der beiden Varianten besser oder schlechter. Es gibt auch eine Variante in Österreich, bei der die Prämie der Hundeversicherung nach dem Verbraucherpreisindex angepasst wird.

Die Krankenversicherung für Hunde führt eine maximale Leistungsgrenze an. Wie ist diese zu verstehen?

Versicherer deckeln für gewöhnlich die maximale Leistungssumme, sprich die maximalen Kosten, die sie bezahlen. Im Wesentlichen gibt es zwei verschiedene Arten von Maximierung:

  • Die Entschädigungsleistung ist pro Ereignis begrenzt. Es steht Ihnen beispielsweise pro Operation ein bestimmter Betrag zur Verfügung oder
  • es ist ein jährlicher Höchstbetrag festgelegt.

Prüfen Sie, ob Sie sich auf eine Entschädigungsleistung pro Ereignis, sprich pro Krankheit oder pro Unfall, einlassen möchten. Gerade bei schweren Krankheiten Ihres Hundes können Sie rasch an das Limit stoßen. Daher ist ein jährlicher Höchstbetrag die vorteilhaftere Variante.

Wie können bei der Hundeversicherung die Tierarztrechnungen eingereicht werden?

Die Rechnungseinreichung funktioniert sehr unbürokratisch. Sie können sich aussuchen, ob Sie oder Ihr Tierarzt die entstandenen Kosten online, per Fax oder Post an den Versicherer senden. Eine Direktabrechnung kann in einigen Fällen mit dem Tierarzt vereinbart werden, falls dieser damit einverstanden ist.

Jeder Versicherer hat für die Verrechnung der Tierarztkosten sein eigenes, sehr kurz gehaltenes Formular, welches Sie ausfüllen müssen. Darin sind Fragen enthalten wie z.B. nach dem Namen des Tierarztes, nach der Diagnose und notwendigen Medikamenten. Füllen Sie das Formular sehr genau aus und geben Sie auf den Rechnungen immer die Polizzennummer Ihrer Hundeversicherung an. Bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verschwiegenen Informationen hat der Versicherer das Recht, die Leistung dafür ganz oder teilweise zu verweigern.

Die Rechnungen werden anschließend vom Versicherer an Sie oder direkt an Ihren Tierarzt oder die Tierklinik bezahlt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die anstehende Behandlung/Operation bei Ihrem Vierbeiner bezahlt wird, können Sie im Vorfeld beim Versicherer wegen einer Kostenübernahmegarantie anfragen.

Offene Fragen zur Hundekrankenversicherung?

Wir beraten Sie gerne! Und kennen uns aus.
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Menü

Wir nutzen Cookies, um unser Service zu verbessern. Mit Nutzung unserer Website akzeptieren Sie Cookies. Mehr